Tipps für Ihre vaginale Gesundheit  

Das können Sie zusätzlich tun:

Normalerweise sorgt der Körper selbst für ein gesundes Vaginalmilieu. Daher gilt: Je natürlicher Sie einem vaginalen Ungleichgewicht vorbeugen, umso besser! Beachten Sie daher bitte die nachfolgenden Tipps:

1 tipp replensVerzichten Sie auf übertriebene Hygienemaßnahmen. Der Intimbereich braucht nicht besonders oft und nicht besonders gründlich gereinigt zu werden.

 

2 tipp replensNach dem Stuhlgang bitte immer von vorn nach hinten abwischen, damit keine Darmkeime an den Genitalbereich gelangen.

 

3 tipp replensReinigen Sie den äußeren Scheidenbereich mit viel Wasser oder milder Reinigungslotion. Vermeiden Sie Scheidenspülungen.

 

4 tipp replensBenutzen Sie unterschiedliche Handtücher für „oben“ und „unten“, und halten Sie Ihre Schamgegend stets trocken.

 

5 tipp replensErneuern Sie Tampons, die Sie während der Menstruation benutzen, nicht zu häufig. Das kann die Scheide austrocknen. Benutzen Sie stattdessen oder zusätzlich besser Binden.

 

6 tipp replensWechseln Sie täglich Ihre Unterwäsche und tragen Sie möglichst Slips aus Naturfasern (waschbar bei mindestens 60 °C).

 

7 tipp replensAchten Sie auf Barriere-Methoden als Verhütungsmittel: Kondome, Diaphragmen, Scheidenzäpfchen und einfache Gleitgele sind meist mit Spermien tötenden Chemikalien versehen. Diese können auch die Scheidenflora schädigen und Scheideninfektionen begünstigen.

 

8 tipp replensUm einer Infektion vorzubeugen, sollten Sie im Schwimmbad den feuchten Badeanzug und das Tampon sofort wechseln, Whirlpools meiden und in der Sauna Ihr eigenes Handtuch auf die Bank legen.

 

9 tipp replensEine vollwertige, gesunde Ernährung trägt darüber hinaus dazu bei, Ihre natürlichen Abwehrkräfte zu fördern.


PDF Version